1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Tierschutz im eigenen Garten

Dieses Thema im Forum "Tierschutz, Tiere + Fauna" wurde erstellt von icecube, 23 Dezember 2014.

  1. icecube

    icecube Neues Mitglied

    Welche Möglichkeiten gibt es denn noch um im Garten weiter Tierschutz zu betreiben???


    Wir haben u.a. Vogelhäuschen im Garten und zwei Futterstellen für die kleinen.
    Für Igel haben wir ein Igelhaus gekauft das im Garten steht.
    Für Insekten haben wir zwei Insektenvillen. Plus ein Hummelhaus.
    Für Fledermäuse so ein Nistkastenunterschlupf.
    Generell für Tiere ist im Garten ein Wasserloch mit Wurzel zum rausklettern. Eigentlich sollte es ein Teich werden.

    Für nächstes Jahr ist eine Ministeinmauer geplant , angeblich verstecken und sonnen sich die Reptilien dort gerne.

    Was gibts noch? Was fehlt noch? Habt ihr irgendwelche Ideen wen ich vergessen habe?
     


  2. Bonibar

    Bonibar Neues Mitglied

    Brennesseln, Schmetterlingsflieder, eine Wildblumenecke.

    wir machen im Herbst immer einen Igelhaufen, aus Baumschnitt und Laub, haben Beeren tragende Büsche, wie Hagedorn, Pfaffenhütchen, eine Haselnuss.
    Ende des Monats muss mein Mann ein Wespennest aus dem Dach holen, das ist zu heiß für die Wespen im Sommer.
    Unsere Katzen haben ein Aussengehege, also sind die Singvögel mit ihrer Brut zumindest vor unseren Katzen sicher
     
  3. euphorbia

    euphorbia Mitglied

    Bei der Familie am Land, wo wir in Zukunft auch bauen wollen, gibt es superviel Garten. Für die Tiere gibt es einen Froschteich im Garten, Reiserhaufen im angrenzenden Wäldchen, Laub gibt es dort auch zur Genüge, und von Frühling bis in den Sommer wird ein Teil der Wiese nicht gemäht. Futterstellen für Vögel gibt es auch und zwar so aufgehängt, dass die Katzen dort keinesfalls hinkommen können.
     
Die Seite wird geladen...