Putzmittelwahl ?

StienEberhardt

Mitglied
Hey,

wie wählt ihr euer Putzmittel gerade eure Seifen aus ? Ich bin seit Jahren bei meiner gewohnten, haka.de/ratgeber-neutralseife , aber ist diese wirklich umweltfreundlich ? Auf was muss ich achten. Bin auf jeden Fall sehr zufrieden ...
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Silvia11

Neues Mitglied
Ich nutze für vieles einfach nur Kernseife. Das ist natürlich und hat kaum schädliche Substanzen.
Kernseife belastet die Gewässer wesentlich weniger als andere Seifen.
Liebe Grüße
Silvi!
 

Similia

Neues Mitglied
wir haben nur ein Spülmittel, einen Essigreiniger, eine Scheuermilch und einen Neutralreiniger.

Alle anderen Mittel sind überflüssig und oft auch nicht gesund.

Für Kalk und Wasserflecken nehme ich einfach nur Essigreiniger.
 

facilia

Neues Mitglied
Mit DreckWeg Natur hat man ein absolut natüliches Produkt (ohne chemishe Tenside oder Mikroplastik) und reinigt gründliche.
Aktive Mikroorganismen wandeln Schmutz um und es bleibt nur Wasser und Co² übrig. Sie besiedeln die Oberflächen und nachfolgende Reinigungen werden leicher. Man benötigt immer weniger Putzmittel und scaft ein gesundes Raumklima.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

soda_zitron

Neues Mitglied
ich putze ganz viel mit essig-zitronen-wasser, also vor allem im badezimmer und küchenspüle, das hilft gut gegen kalk und "versiegelt". küche und boden wird mit spülmittelwasser geputzt. mehr habe ich eigentlich gar nicht... ach ja: fenster werden auch mit spülmittelwasser geputzt, aber nur sehr selten.
 

biohedi

Neues Mitglied
mir sind die meisten Putzmittel viel zu aggressiv. Ich merke das sehr an meinen Fingern bzw. der Haut.

Je aggressiver die Mittel, desto schlimmer wird meiner Haut. Es lassen sich ja auch relativ einfach Putzmittel selbst herstellen. Im Fernsehen habe ich letztens sogar gesehen, wie man einen Backofenreiniger selbst herstellen kann. Das geht sehr schnell, und braucht auch wirklich nur wenige Produkte und die sind eigentlich auch relativ günstig in der Anschaffung. Da braucht es keine aggressiven Backofenreiniger, wo man sogar noch aufpassen muss, dass man diese nicht einatmet. Masken sollte aber jeder mittlerweile sowieso zu Hause haben. ;-) Wir sind die anderen Alternativen dann aber doch lieber.

Hier wurden ja auch schon sehr viele Tipps und Tricks genannt. Das sieht man, dass man auch mit einfachen Mitteln den gröbsten Schmutz ganz einfach weg bekommt.
 
Oben