1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Kaffeepads im Garten

Dieses Thema im Forum "Pflanzenschutz, Flora + Garten" wurde erstellt von Bio_Logisch_oder_was, 13 Juni 2018.

  1. Hab gerade im Internet nachgelesen, dass man Kaffeesatz und auch Kaffeepads im Garten als natürlichen Dünger verwenden kann. Ich hab im Büro jetzt eine Pad-Maschine und täglich so 6-8 Pads (mit einem Kollegen zusammen), die kann ich mitnehmen, aufschneiden, trocknen und ab damit ins Beet - geht vermutlich auch ohne Aufschneiden, die Beutel sind ja kompostierbar, sieht aber nicht so hübsch aus ...
    Zuhause haben wir eine Drückmaschine, damit ist der Kaffeesatz ziemlich nass, den zu trocknen würde dauern ... bei den Pads geht das wesentlich schneller.
    Übrigens, der Link zu der Seite ist hier Kaffeesatz – Kostenloser Dünger für Freiland- und Topfpflanzen!
    Gruß,

    Bio
     


  2. coco

    coco Neues Mitglied

    Ich habe den Kaffeesatz auch ein paar Monate lang als Dünger verwendet, bis ich mal meinen "Blumenmann" um die Ecke gefragt habe und er hat mir gesagt, dass dies nur ein herumschwirrendes Gerücht ist und Leute glauben, dass der Kaffeesatz helfen würde aber es das Gegenteil ist und es mehr Insekten anzieht und mehr schimmelt als sonst. Also nur zur Info ;)
     
  3. coco

    coco Neues Mitglied

    Ach ja...Seitdem habe ich es gelassen und dünge nicht mehr mit dem Kaffeesatz.
     
  4. Interessant. Ja, kann natürlich gut sein, dass das nur so ein Alltags-Mythos ist, der rumschwirrt. Ich hab es inzwischen auch gelassen, weil es einfach zu aufwendig ist, den Kaffeesatz jedes Mal rauszutragen. Ich werd bei Gelegenheit auch mal in der Gärtnerei fragen.
     
  5. coco

    coco Neues Mitglied

    Also jetzt habe ich schon etwas auch online recherchiert und es lassen sich viele Artikel und Forumseinträge finden die es raten mit dem Kaffeesatz zu düngen. Tja, jetzt weiß ich auch nicht wem ich glauben soll. Der Blumenmann hat es mir abgeraten und online wirds geraten. Also auf alle Fälle wird man so seine Pflanzen schon nicht schaden aber übertreiben sollte man es wohl nicht
     
  6. Gast1793

    Gast1793 Guest

    Mit Kaffeemehl(-satz hab ich auch schon gute Erfahrungen gemacht (bei Zimmerpflanzen). Aber KaffeePADS??? Das hab ich echt noch nie gehört.
     
  7. Joaquin

    Joaquin Administrator Mitarbeiter

    Die Kaffeepads bestehen aus dem Kaffeepulver und Papier und sind daher problemlos zu diesem Zweck verwendbar.
     
  8. @coco

    Man findet immer und zu allem verschiedene Meinungen im Internet ... im Zweifel würde ich an Deiner Stelle dem Blumenhändler raten, der wird sich schon auskennen mit Pflanzen. Wie so oft macht es aber wohl auch die Mischung. Probier es einfach mal aus, vermisch den Kaffeesatz mit normaler Erde oder Pflanzerde und beobachte es einfach mal eine Weile.

    Kaffeemaschinen, die mit solchen Pads für Einzelportionen arbeiten, find ich eigentlich super - haben alle Vorteile dieser grade so populären Kapselmaschinen und produzieren nicht tonnenweise Müll ...
    wofür sie sich auch prima eignen ist als generelles "Anti-Stink". Einmal im Flieger musste sich ein kleines Kind übergeben - mei, passiert. Hat natürlich gestunken. Kam eine Stewardess, hat einige Kaffeepads draufgekippt, weg war der Gestank. Seitdem verteil ich die immer im "Müllschrank", wo der Biomülleimer u.a. stehen und in den verschiedenen Mülleimern im Haus. Wenn sie irgendwann nicht mehr riechen, kommen sie halt selbst in den Biomüll.
     
  9. libelle

    libelle Neues Mitglied

    Also ich kann mir durchaus vorstellen, dass Kaffeepads beim Düngen helfen können. Die Sache mit den Insekten ist natürlich ein unangenehmer Nebeneffekt, aber Blumenhändler haben sicher auch Interesse daran, dass sie mehr Blumendünger verkaufen. Den Schimmel kann man, denk ich, bei etwas Vorsicht im Auge behalten.
     
Die Seite wird geladen...