1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Hausmittel gegen Bluthochdruck

Dieses Thema im Forum "Gesundheit + Medizin" wurde erstellt von donquichote, 16 April 2017.

  1. donquichote

    donquichote Neues Mitglied

    Hallo zusammen,

    ich habe leider seit einiger Zeit mit Bluthochdruck zu kämpfen und mir wurden jetzt Medikamente verschrieben. Ich frage mich allerdings ob Bluthochdruck nicht mit einer Umstellung der Gewohnheiten plus wirksamen Hausmitteln oder besonderen Lebensmitteln in den Griff zu bekommen ist...

    Kennt sich da jemand mit aus? Die Liste der Nebenwirkungen des Medikaments ist wirklich lang und ich möchte sie nur nehmen, wenn es wirklich keinen anderen Ausweg gibt...

    Besten Dank schon mal!
     


  2. Nachtjacke

    Nachtjacke Neues Mitglied

    Huhu Don,

    das kann ich total gut verstehen, dass du bei den Medikamenten erst mal vorsichtig bist. Oft setzt man dann ja auch nur eine Domino-Reaktion der Nebenwirkungen in Gang. Ich glaube aber, manchmal muss man, insbesondere wenn es um den Blutdruck und das Herz geht, seinem Arzt vertrauen.

    Du solltest natürlich trotzdem deine Gewohnheiten ändern um deinen Blutdruck zu senken. Bei mir ging das sogar relativ schnell: ein halbes Jahr ohne Rauchen, mit viel Sport und gesunder Ernährung und ich war fast wieder gesund!
    Hausmittel gegen Bluthochdruck gibt es viele, zum Beispiel Granatapfel, salzarme Kost und rote Beete. Guck mal, auf dieser Infoseite wird erklärt, warum rote Beete bei gesunden Menschen den Blutdruck senkt: Blutdruck und Rote Bete - Blutdruck-Daten .
    Diese Studie ist ja auf jeden Fall Beweis genug, dass man mit gutem Essen seinen Blutdruck Normalwerte erreichen kann.

    Ich wünsche dir erst mal viel Gesundheit!
     
  3. mhairi

    mhairi Neues Mitglied

    Es ist aber schon gefährlich, Medikamente einfach abzusetzen. Gerade bei Bluthochdruck, der keine Symptome hat.
    Ich glaube auch, dass die ganzen Hausmittelchen, die gegen Bluthochdruck empfohlen werden nicht viel bringen.
    Aber der letzte Schrei ist, sich möglichst oft im Wald aufzuhalten. Das verbessrt alle möglichen Werte, aber bisher weiß man nicht, warum.
     
  4. nobbelwomme

    nobbelwomme Neues Mitglied

    Eine Umstellung der Ernährung bedeutet auf lange Sicht immer eine allgemeine Verbesserung. Ich würde da aber mit viel Geduld rangehen, weil da auch experimentieren angesagt ist.
    Es gibt ja auch viele "Mythen" wie z.B. Eier essen und Cholesterin etc. die sich Jahrzehnte in die Köpfer der Leute gebrannt haben, inzwischen aber wiederlegt sind.

    Was Blutdruck angeht, könnte ich dir L-Arginin ans Herz legen. Das wird im Sportbereich oft eingesetzt, weil es dafür bekannt ist, die Muskeln vermehrt mit Blut zu versorgen und die allgemeine Durchblutung zu verbessern.
    Es wäre auf jeden Fall einen Versuch Wert! Hat auch keine Nebenwirkungen und ist nicht besonders teuer (am besten nicht in der Apotheke kaufen, sondern im web). Hier findest du mehr Infos zu Arginin und wie es wirkt: L-Arginin
     
  5. euphorbia

    euphorbia Mitglied

    Ich kann den Wunsch verstehen, dass man möglichst ohne Medikamente leben möchte. Ich würde mir da einen guten Arzt suchen, der mich bei meinem Vorhaben begleitet, mich aber auch darauf hinweist, was aus schulmedizinischer Sicht das beste wäre.

    Durch eine Ernährungsumstellung und Sport kann man viel für sich tun, das stimmt. Aber Absetzen bzw Dosis des Medikaments reduzieren würde ich nur nach Rücksprache mit dem Arzt.
     
  6. Letura

    Letura Neues Mitglied

    Gruß

    Man kann sich natürlich irgendwelche Mittel einwerfen aber das ist meiner Meinung nach auch keine Lösung.
    Mittel gegen Bluthochdruck gibt es genug, da muss man sich einfach nur mal umschauen.

    Bei mir ist es so, dass ich Sport treibe und deshalb auch Eiweiß zu mir nehme, dass zum Beispiel fördert ja auch den Körper.
    Gegen Bluthochdruck würde ich empfehlen, dass du Granatapfel isst und auch auf zu salzige Gerichte verzichtest.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 26 Juli 2017
  7. nobbelwomme

    nobbelwomme Neues Mitglied

    Sport ist sowieso bei vielerlei Erkrankungen das A und O !
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 31 Juli 2017
  8. Jimmienn

    Jimmienn Neues Mitglied

    Leider
    Ich denke schon das du mit Sport und einer gesunden, auf Gemüse basierenden Ernährung deinen Bluthochdruck regulieren kannst. Das wird nur so schnell nicht gehen, Bis Sport greift dauert es sicher 6 Wochen wenn man es richtig anfängt. Mit Bluthochdruck solltest du allerdings erst den Arzt fragen worauf du achten solltest.
     
  9. Jutta

    Jutta Neues Mitglied

    Ich bin auch der Meinung, dass dir Sport helfen könnte, vielleicht kommt der Bluthochdruck vom Stress und Sport hilf vor allem Stress gut abzubauen. Ich besuche seit einigen Tagen eine Rehasport Gruppe und bin begeistert davon, wie viel Spaß Sport in einer Gruppe machen kann. Man findet neue Freunde und lacht viel zusammen. Als mir mein Arzt nach einer Knie OP gesagt hat, dass ich Rehasport machen muss, war ich nicht so sehr begeistert, aber mittlerweile macht es mir sehr viel Freude. Ich werde auf jeden Fall auch danach versuchen etwas Sport zu treiben, denn gesund ist es auf jeden Fall.
    Liebe Grüße
     
  10. RipVanWinkle

    RipVanWinkle Neues Mitglied

    Soll das streicheln eines haustieres nicht auch den blutdruck senken ? Habe das mal irgendwo gelesen.
     
  11. Biryan

    Biryan Neues Mitglied

    Das Hausmittel schon gefunden?
     
Die Seite wird geladen...