1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Ein guter Kaffeevollautomat?? Kaufen?

Dieses Thema im Forum "Off-Topic" wurde erstellt von kidoo, 12 Januar 2015.

  1. kidoo

    kidoo Mitglied

    Liebe Leser :)

    Meine Mama hat bald Geburtstag und ich muss mir da auch was einfallen lassen was ich ihr schenken soll. Ich dachte mir dass sie super gerne Kaffee trinkt, dass ich ihr einen Kaffeevollautomaten schenke :D Ich meine ich bin ein Mann und kenne mich da so nicht aus und wollte dann auch auf jeden Fall mal euch fragen ob ihr mir denn ein Modell empfehlen könnt ? :$

    Es ist mir wirklich super wichtig dass ich einen guten Automaten kaufe denn ich will mein Geld natürlich auch nicht aus dem Fenster werfen. Falls ihr also ein gutes Modell zuhause habt dann freue ich mich wenn ihr mir da auch sagen könnt welches dass ist oder wo ich mich denn am besten umschauen kann :) Könnt ihr helfen ?

    Danke
     


  2. storm

    storm Mitglied

    Servus Kollege :)

    Dass ist doch mal süß dass du dir Gedanken machst und nicht einfach nur einen Strauß Blumen kaufst oder so :D Ich meine deine Mama würde sich da auch freuen und dir auch dankbar sein. Aber wenn du nach einem Kaffeevollautomaten suchst dann musst du schauen dass du dir wirklich sicher bist dass dein Geld gut investiert ist und du dann dann auch sicher bist dass es deiner Mama gefällt.

    Ich habe beispielsweise auch mal nach einem gesucht und kann dir daher auch paar Tipps geben wo du dich umschauen kannst ;) Habe mich dann auch in den Läden schlau gemacht aber dort waren die einfach zu teuer und deshalb habe ich dann auch im Web weiter gesucht. Da bin ich dann auch auf eine Delonghi gestoßen welche vom Preis-Leistungsverhältnis stimmt (y)
    Diese kann ich dir daher auch empfehlen und hoffe dass es dir und vor allem deiner Mama gefällt und dass der Kaffee schmeckt :p

    Umschauen musst du dich alleine.
    LG
     
  3. brauche

    brauche Neues Mitglied

    279 Euro sind jetzt aber auch kein Pappenstiel.
     
  4. Similia

    Similia Neues Mitglied

    Hallo,
    also ich habe mich hiermit genug beschäftigt und ich kann Dir nur die Saeco empfehlen habe die Profesionel und die Incanto De Luxe Sclass,
    einfach 1a, kenne genug Leute die eine Jura hatten und auf saeco umgestiegen sind, bei der Jura hast Du jedes Jahr oder jedes 2. Jahr ein Services nötig und das kostet mindestens ca. 110 Euro!
     
  5. Larissa

    Larissa Neues Mitglied

    Also ein guter Kaffeevollautomat kostet schon seine paar Hundert Euro. Es gibt günstigere, mit denen man ausschließlich normalen Kaffee machen kann. Aber mit einigen kann man auch alle anderen Kaffeespezialitäten zaubern. Das ist natürlich auch klasse. Kostet aber natürlich auch wieder etwas mehr. Am besten weißt du ja, was deine Mutter gerne trinkt. Und mit dem Wissen würde ich mich mal beraten lassen ;) Es gibt von jeder Variante hoch- und niedrigpreisige Automaten.
     
  6. brauche

    brauche Neues Mitglied

    Auch ne Überlegung finde ich ja eine Espressomaschine statt einem Kaffeevollautomaten. Geht auch Ruckzuck und sieht super stylish aus, ich hab z.B. die Rancilio Silva. macht die ganze küche schöner :D
     
  7. brauche

    brauche Neues Mitglied

    Ich hoffe der Espresso schmeckt auch und sieht nicht nur gut aus ;)
     
  8. Kurzer

    Kurzer Neues Mitglied

    Wenn du ein gutes Modell suchst, solltest du bei Saeco und Delonghi schauen. Welche Voraussetzungen soll das Gerät denn erfüllen? Mit einem Kaffeevollautomaten kannst du sowohl Kaffee als auch Cappuchino oder Latte Macchiato herstellen. Allerdings musst du dann schauen, ob ein Milchbehälter integriert ist. Ist er das nicht, kannst du solche spezialitäten nur manuell herstellen und das ist wiederum ein höherer Aufwand. Schau dir einfach mal ein paar Kaffeemaschinen in Onlineshops an. Ich würde nur von den Pad-Maschinen abraten. Diese sind in der Anschaffung zwar günstig, allerdings ist die Menge an Kaffe, die man aus den Kapseln bekommt viel zu wenig und die Kapsel dafür sehr teuer. Abgesehen von der Umweltverschmutzung.
     
  9. kminz

    kminz Neues Mitglied

    Was genau ist an den Geräten eigentlich so teuer? Kann mir das mal einer erklären?
     
  10. uburus

    uburus Neues Mitglied

    Mein Favorit:

    Jura Impressa S9

    Wirkt optisch sehr edel und macht einen traumhaft leckeren Kaffee, Cappuccino, Latte Macchiato, Espresso oder was immer man will.... Die Maschine ist sehr pflegeleicht und der Schaum ist einfach to
     
  11. mcd

    mcd Neues Mitglied

    Hallo,

    der Tipp von uburus ist wirklich gut. Wir nutzen in unseren Büros unter anderem die Jura IMPRESSA Xs9 Classic oder die Jura IMPRESSA XF50 Classic. Beides sind sehr schöne Geräte, die Xs9 Classic ist vom Design her schöner und bietet mehr Möglichkeiten aber die XF50 ist für normale bzw. Büroanwendungen herrvoragend. Ich würde an dieser Stelle noch gern die Frage von kminz beantworten.
    Warum sind Kaffeevollautomaten so teuer?
    Antwort: Zum Teil machen die verbauten Materialien den Preis, es ist schon ein Unterschied ob nur Kunststoff oder auch Aluminium, Carbon oder Edelstahl verbaut wurde. Die meisten kleinen und oben genannten Geräte sind absolute Massenware und werden in höherer Stückzahl gefertigt, das macht die Produktion günstiger. Dann ist es auch ein Unterschied ob der Kaffeevollautomat für Zuhause, ein größeres Büro oder für die Gastronomie ist. Wir alle trinken Morgens ein bis zwei Tassen Kaffee, im Büro sind es ein Paar mehr und die Kollegen trinken auch noch einige. In der Gastronomie sind es dann mehrere hundert Tassen pro Tag. Dafür muss das Gerät schnell und von guter Qualität sein. Für teure Maschinen wie denen von Jura gibt es auch überall Ersatzteile für die billigen wird es dann schon schwerer. Da heißt es dann wegwerfen und neu kaufen. Einen Vollautomat kann man sehr lange nutzen. Zu guter letzt kommt dann noch der Statuts und der Markenname, vergleichen Sie Apple mit Samsung, ein drei Jahre altes Iphone kostet fast genauso viel wie ein neues Smartphone anderer Hersteller. Es gibt sicherlich noch mehr Gründe aber das würde den Rahmen sprengen.

    Gruß Marko
     
  12. Maria

    Maria Neues Mitglied

    Hallo Kidoo,
    alle Kaffeevollautomaten haben das gleiche innere Korpus. Das ist patentiert, und es mahlt und zusammenpresst den Kaffee. Die Preisunterschieden hängen von der Ausstattung / außen Design ab. Einige Kaffeevollautomaten haben einige innere Teilchen aus Plastik andere aus Metall. Das beeinflusst aber nur die Haltbarkeit des Gerätes. Es gibt denn keine relevante Unterschieden zwischen die Kaffeevollautomaten auf den Markt. Du kannst kaufen der Kaffeevollautomat, der dir am liebsten gefällt.
     
  13. Ich bin bei den Dingern skeptisch - wir wollten auch vor nicht allzu langem einen kaufen - aber da fallen, abhängig von der Nutzungsintensität, nicht ganz unerhebliche laufende Kosten für die Reinigung an, musst Du bedenken - und durch so einen Vollautomaten kannst Du nicht einfach Essigessenz durchlassen zum Entkalken, da braucht's schon Spezialmittel, da solltest Du Dich vorab erkundigen, wieviel die dann kosten.
    Ich hab auch mal von einem in dem Geschäft gehört, dass die meisten so gebaut werden, dass sie nach ca. einem Jahr reparaturbedürftig sind ... kann ich jetzt nicht beurteilen, aber es ist ja ein offenes Geheimnis, dass es in vielen produzierenden Unternehmen Experten für das "lifetime management" oder so gibt - heißt, die Dinger sollen genau so lang halten wie die Garantie ist, noch ein, zwei Monate drauf - und dann soll möglichst zuverlässig irgendein Teil kaputtgehen, möglichst eins, das man nicht tauschen kann ...
    Sorry, ist nur meine Ansicht, muss nicht zwingend korrekt sein, bin ja kein Experte und kein Dr. Allwiss. Es gibt da schon tolle Dinger und der Kaffee schmeckt von so einem auch echt gut, frisch halt. Aber - bei uns endete das mit der Überlegung, wie oft wir für das Geld (Anschaffung und Reinigung geschätzt) ins Cafe gehen und dort in schöner Atmosphäre unseren Capuccino trinken können ...
    Gruß,

    Bio
     
  14. Nachtjacke

    Nachtjacke Neues Mitglied

    Mir ist eine gute mechanische Espressomaschine, die man auf den Herd stellen kann lieber!
     
  15. Tja, es ist wie beim Auto und bei den meisten anderen Dingen - je mehr Elektronik dran ist und je mehr Funktionen etwas hat, desto teurer ist es im Regelfall und desto schneller geht es kaputt.
     
  16. lenzz

    lenzz Neues Mitglied

    ich habe eine saeco prima und bin damit seit sechs jahren sehr zufrieden. die kostet heute roundabout 350 euronen. die spidem ist eine zweitmarke von saeco und baugleich mit der prima, kostet aber nen hunni weniger. allerdings kann die prima nur kaffee kochen. es gibt auch eine milchaufschäumfunktion mit dampf, die finde ich aber nicht so toll.
     
  17. Masina

    Masina Neues Mitglied

    Schon etwas gefunden?
     
  18. nixyy

    nixyy Neues Mitglied

    Wir haben die Siemens EQ9 500 und ich bin total zufrieden. den Kaffeautomat kann ich dir auch empfehlen
     
  19. Anderer Gesichtspunkt: Kaffeetrinken sollte doch auch irgendwas mit "zur Ruhe kommen" zu tun haben - ich finde das Kaffeekochen mit unserer "french press" (nix elektronisch, selbermachen) sehr beruhigend - Kaffeepulver reinlöffeln, Wasser aufkochen, langsam aufgießen kurz ziehen lassen, dann langsam durchdrücken, das dauert auch max. 7min, schmeckt perfekt. Man kann daneben etwas rumdenken und an die Wand gucken ...
    Das einzige, was man als "Nachteil" sehen könnte, die Pulverreste kann man nicht in den Biomüll tun, das wäre aus der Glaskanne raus recht schwierig. Die spül ich raus, wenn ich die Kanne saubermach für den nächsten Einsatz. (aber bei uns wandert genug in den Biomüll, der Wertstoffhof hier hat nur vier braune Tonnen, die sind immer voll, mehr ginge also fast gar nicht) - Regensburg hat kein "Hol-System" für Bio, weil die Gässchen in der Stadt tw. zu eng wären ... leider gilt die Entscheidung für den ganzen LK.