1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Zuviel kaputt am Fahrrad

Dieses Thema im Forum "Fahrzeuge, Verkehr + Transport" wurde erstellt von beate, 13 April 2010.

  1. beate

    beate Neues Mitglied

    Manche Abstellplätze, wie der Bahnhof sind teilweise ein Risiko für die Sicherheit des Fahrrads. Nach mehreren Reifenwechseln, wie auch Reparatur des Lichts reicht es . Eine Selbshilfewerkstatt gibt es nicht. Das Problem ist auch , dass manche Reparaturwerkstätten das teilweise nicht gut genug reparieren, wie z.B. mit falscher Reifengrösse, oder uach lange Wartezeiten. Günstigere Werkstätten liegen auch ausserhalb, so dass man zwei Stunden unterwegs ist mit plattem Reifen. Günstigere Fahrräder, die aber trotzdem 200,00 Euro bereits kosten sind zwar fahrtauglich, aber sowieso schon nicht so optimal, auch vom Komfort. Ein teures kann nicht gekauft werden, weil das dann ja kaputt gemacht wird. Die Räder sind vielen Belastungen auch durch das Wetter und schlechte Wege ausgesetzt. Deshalb sollte nichts mehr beschädigt werden. Es sollte mehr für die Sicherheit der Fahrräder gesorgt werden. Abschliessbare Boxen gibt es nicht.
     


  2. mopac

    mopac Mitglied

    AW: Zuviel kaputt

    Ich denke mal das grundlegende Problem ist unsere Gesellschaft. Wenn du allerdings ein Rad willst das dem Wetter stand hält ist es immer besser den Rahmen sowie Anbauteile aus Aluminium zu haben. Des Weiteren sollte ein solches Fahrrad nicht unbedingt hochwertig aussehen, das sorgt für weniger Aufmerksamkeit. Schnellspanner sind in jedem Fall ungünstig und sollten durch Schrauben oder Felgenschlösser (gibt es auch für das Fahrrad) ersetzt werden. Gesetz dem Fall du benutzt dieses nur um zum Bahnhof zu fahren und dann auf den Zug umzusteigen um auf der anderen Seite wieder auf ein Rad zu steigen kann man ein Klapprad empfehlen. Dieses kann man dann vielleicht auch beim Arbeitgeber ect. unterstellen.
     
  3. Harnfried Harndrang

    Harnfried Harndrang Neues Mitglied

    Wäre es nicht CO2 neutraler gleich ganz mit dem Fahrrad zu fahren ? Ich darf erinnern, dass Züge mit Diesel (!!!) betrieben werden. Nun mag man sagen, der Zug fährt so oder so, aber mit dir wird wieder wegen höherer Last mehr CO2 ausgestoßen, ich fahre die 20 km zur Arbeit jeden Morgend und Abend mit dem Fahrrad, das muss einem die Umwelt doch wert sein....
     
  4. Moorblume

    Moorblume Neues Mitglied

    Bei uns lohnt sich ein teures Fahrrad gar nicht, weil zuviel geklaut wird. Ich hab ein angerostetes Gebrauchtrad gekauft, es so gut es ging wieder flott gemacht und damit radle ich durch die Stadt. Sollte das beschädigt oder gestohlen werden, ist es nicht ganz so schlimm als bei einem teuren Neurad.