Wie kann man natürlich und gesund abnehmen? Erfahrungen?

soda_zitron

Mitglied
Hallo zusammen, seit einiger Zeit betreue ich meinen Bruder, der in einer Lebenskrise festsitzt und er möchte gerne 30 kg abnehmen. Also er hat wirklich was vor... Ich habe ihm schon einmal dabei geholfen, gesunde Speisen in seinen Alltag zu integrieren, ich bin einmal pro Woche bei ihm und dann machen wir einen Speiseplan mit einfachen und gesunden Rezepten. Wir notieren eine Einkaufsliste und er kauft ein, kocht immer für zwei Tage vor und er schickt mir Beweisfotos, also ich glaube ihm, dass er den Plan umsetzt. Das klappt schon mal ganz gut.Ob er außer dem noch andere Sachen isst und wieviel er insgesamt isst, weiß ich nicht, da habe ich keinen Einblick. Bewegen tut er sich mal mehr mal weniger. An manchen Tagen geht er ein paar Tausend Schritte, es gibt aber auch Tage, an denen er nur auf 200-300 Schritte kommt. Wie könnte ich ihn zu mehr Bewegung motivieren? Das könnte ihm ja auch helfen, seinen Kalorienverbrauch und den Stoffwechsel anzukurbeln. Ich möchte ihm das Prozedere so gut es geht erleichtern, ich denke, dass es ihm sehr schwer fällt, weniger zu essen... aber zumindest isst er jetzt gesunde Speisen. An Sport wage ich noch gar nicht zu denken... Immer nur her mit euren Tipps! Danke schon mal!
 

EmmiB

Mitglied
In einer Lebenskrise verliert man halt auch schnell den Antrieb und die Motivation. Denke es ist wichtig sich da wieder motivieren zu können und einen Sinn zu sehen. Für mich wäre das der erste Schritt. Ich denke mir halt, und das sag ich jetzt als Außenstehende, die eben nichts genaueres über die Situation weiß, wenn deinem Bruder der Antrieb fehlt dann sieht er auch nicht wirklich einen Sinn dahinter jetzt 30kg abzunehmen. Für was denn? Sitzt ja eh nur alleine zu Hause rum und macht nicht (übertrieben dargestellt)
30kg dauert halt auch eine Zeit und da muss man dann schon selbst wollen. Sonst fehlt einem einfach die Motivation. Die wird es aber brauchen um alles durchzuhalten - und das über ein ganzes Jahr oder noch länger.
Finde es super, wenn du da deinem Bruder helfen möchtest. Würde aber eher mal dort ansetzen, wo man seine eigene Motivation wieder heben kann. Wenn er die hat und wieder "Aufbruchstimmung" verspürt, dann kannst du ihm schon mit Tipps am richtigen Weg halten. Speziell halt was seine Ernährung anbelangt.
 

soda_zitron

Mitglied
ja genau, er war echt ziemlich antriebslos und war in einem richtigen tief drinnen... aber er hat sich gemeldet und um hilfe gebeten, das ist für mich ein gutes zeichen. also es kam von seiner seite aus etwas. ich selbst wäre jetzt nie soweit gegangen, ihn zum abnehmen zu drängen, wenn er das nicht möchte. inzwischen ist er auch schon motivierter als zu anfang, also er möchte von sich aus was ändern und macht auch mit bei den vorschlägen, die ich ihm unterbreite und kocht halt mit mir gemeinsam gesunde speisen. aber alleine macht er kaum etwas, also, dass er mal von selber eine runde spazieren geht, das gibt es nicht, dafür rafft er sich nicht auf. aber wenn ich sage, lass uns eine runde zusammen gehen, dann macht er mit. aber ich habe nicht jeden tag zeit, mich mit ihm zu treffen und hab selbst einen vollen tag und kann nicht immer penibel kontrollieren, was er tut, das möchte ich auch gar nicht. daran müsste ich auch mal mit ihm arbeiten, da sträubt er sich... nur das ist mir noch ein rätsel, wie ich ihn dazu motivieren könnte. mit druck und vorträgen komme ich wahrscheinlich nicht weit, damit würde ich ihn, glaub ich, verschrecken und entmutigen.
 

EmmiB

Mitglied
Ok, wenn es von ihm ausgeht, ist das natürlich was anderes. Da kommt dann schon der Antrieb von ihm und ist jetzt nichts was ihm von außen (Freunden, Familie...) "eingeredet" wird.
Man muss halt selbst einen Sinn dahinter erkennen, im besten Fall sollte es auch noch Spaß machen. Man sollte mit Freude dabei sein. Es darf nicht wie Zwang sein - da bleibt man dann nicht lange dran und man verliert schneller die Motivation.
Ich könnte mir aber schon sehr gut vorstellen, dass man da schnell motiviert ist auch selbst etwas zu machen. Wenn man die ersten kleinen Erfolge sieht, sollte man schon motiviert sein. Dauert halt ein wenig aber da heißt es durchbeißen.
Ist schon klar, immer kann man dann auch nicht da sein. Eventuell stellst du ihn einen Essensplan auf oder machst eine Liste, was er alles machen soll (Bewegung, Sport,...). Vielleicht gibt es ja auch andere Menschen die sich gerne treffen und spazieren gehen, muss ja nicht gleich ein Fitnessstudio sein.
 

soda_zitron

Mitglied
ja, ich denke, im grunde muss man so eine veränderung auch selbst wollen, sonst bringt das alles drumherum ja nichts. der wille alleine reicht natürlich nicht, aber ist schon mal eine grundvoraussetzung bei einem mündigen erwachsenen. wenn er sich gegen alles sträubt, wird er nichts weiter bringen.
du hast recht, ein zwang sollte es nicht sein und im besten fall sollte er mit spaß dabei sein. also ein gemeinsamer spaziergang ist sicher was spaßiges, oder, wenn man geht und sich währenddessen ein hörbuch anhört oder musik hört.
die idee mit den anweisungen habe ich mehr oder weniger umgesetzt, also ich habe mit ihm ausgemacht, dass er jeden tag nach der arbeit 10min spazieren geht und am freitag gehen wir zusammen eine große runde. ich hoffe mal, dass sich dadurch eine tägliche routine etabliert. Fitnessstudio ist im moment noch nicht denkbar, aber ich würde ihn gerne ein kleines Bisschen in Schwung bringen, dass er die Freude an der Bewegung gewinnt. essensplan hat er mehr oder weniger eh, da musste er nur ein paar dinge streichen, die maßgeblich zu seinem kalorienpensum beitragen.
 

EmmiB

Mitglied
Das Ziel sollte sein sich mehr zu bewegen und gleichzeitig auch an der Ernährung etwas zu ändern. Durch mehr Bewegung verbraucht man mehr Kalorien, wenn man dann auch weniger isst bzw. eben Lebensmittel, die besser sind als andere in der Situation, wird man auch schnell Erfolge sehen. Das sollte auch motivieren.
Wichtig ist es regelmäßig zu machen und dem eine Chance zu geben. Es wird auch Phasen geben, in dem man nicht jede Woche ein Kg verliert. Da muss man dabei bleiben und darf nicht wieder alten Muster verfallen.
Es braucht halt auch eine kleine Steigerung. Also wenn man jetzt ein Monat spazieren geht, wird man im zweiten Monat etwa schneller oder weiter gehen müssen. Man gewöhnt sich da sehr schnell daran und dann gibt es keinen Fortschritt mehr.
 

soda_zitron

Mitglied
ja, tatsächlich hat er sich in die gänge gebracht. also er geht jetzt jeden tag 6000 schritte, das ist für ihn echt viel, vorher ist er nur auf ein paar hundert pro tag gekommen. zusätzlich dazu setzt er sich jeden tag für 15 min auf den ergometer und radelt ein bisschen. inzwischen hat er schon abgenommen, also er ist von dreistellig mittlerweile schon in den zweistelligen bereich gefallen. Bei der Ernährung hat mein Bruder auch einiges umgestellt. also er ist jetzt nicht der oberkoch, aber kleinigkeiten richtet er sich her und achtet darauf, dass die sachen gesund sind und er sich nicht überisst. da helfen ihm plantocaps EA kapseln, die im magen aufqillen, dadurch fühlt er sich eher satt. es ist noch eine weite reise für ihn, aber dadurch, dass er inzwischen schon erfolge gesehen hat, ist er ziemlich motiviert. aber ja, du hast recht, er muss seine bewegung steigern.
 

EmmiB

Mitglied
Sorry. Die Diskussion habe ich übersehen.
Wenn man nicht viel Sport macht, ist jede Steigerung der Bewegung hilfreich. Schon die 15 Min am Ergometer bringen etwas.
Na gut, das ist dann aber durchaus ein normaler Bereich, hätte da jetzt angenommen wir reden wirklich von sehr vielen Kilos.
Das braucht eine Zeit, bis sich alles einspielt, dann wird es aber normal und es fällt einem leichter.
Solche Hilfsmittel können helfen, gerade am Anfang. Wichtig ist es halt seine neue Routine zu finden und diese dann längerfristig durchzuziehen.
 

soda_zitron

Mitglied
hey, kein problem, das anliegen hat sich zum glück eh nicht verschlechtert, eher im gegenteil. mein bruder ist motiviert, weil er eben auch einige erfolge sieht. ernährungstechnisch ist er tatsächlich recht erfolgreich, das hat er ganz gut im griff, vorallem isst er nichtmehr übermäßig große portionen, wie es vorher war... und naja, sein ziel sind schon 25-30 kg, ist also schon so einiges. im moment hat er dann noch mehr als die hälfte vor sich, also soweit ich weiß hat er 7kg bereits geschafft. er muss halt echt dran bleiben und nicht aufgeben, wenn sich mal nichts auf der waage tut. das passiert ja schon mal, dass es nach der zeit etwas langsamer vorangeht.
 

EmmiB

Mitglied
7kg ist ja schon nicht wenig. Wichtig wird es sein, nicht die Motivation zu verlieren wenn es nicht mehr so schnell nach unten geht. Wenn man da bei seiner Routine bleibt, ist das aber auch machbar. Ist er da schon auf einem "normalen" Maß beim Essen oder ist es immer noch schwer?
Weiß er denn überhaupt wie viele Kalorien er täglich zu sich nimmt/nehmen sollte?
 

soda_zitron

Mitglied
ja 7kg sind sehr toll, also da sieht man ja, dass er wirklich was dafür tut und dass das, was er macht, wirklich effektiv ist. genau, er muss dran bleiben und sollte motiviert bleiben. auch, wenn es irgendwann nichtmehr ganz so schnell voran geht. kalorienzählen tut er nicht, er hat halt seine ernährung in gesund umgestellt und mit den Endlich Abnehmen Kapseln ist er schneller satt und isst dadurch weniger. außerdem verbrennt er inzwischen ja auch mehr, seitdem er sich bewegt. für ihn klappt es so, hätte ihm das eh mal vorgeschlagen, die kalorien zu tracken, aber das wollte er nicht.
 

EmmiB

Mitglied
Ich muss echt aufhören mir die Diskussionen durchzulesen wenn ich keine Zeit habe zu antworten, dann werden sie nicht mehr angezeigt unter den neuen Beiträgen und ich vergesse sie:)
Hat sich da noch mehr getan in der Zwischenzeit oder ist es jetzt schon schwerer die Kilos zu verlieren?
Haben die EA Kapseln bewirkt, dass die Portionen kleiner werden? Auch gesundes essen kann man zu viel essen.
Das wäre ja im Grunde der Sinn. Irgendwann ist es dann Gewohnheit und man isst von alleine weniger bzw. der Körper kommt mit weniger aus.
 

soda_zitron

Mitglied
hey, macht ja nix! hat sich eh schon gut entwickelt, mein bruder ist noch dran und motiviert. danke für deine tipps :) inzwischen bewegt er sich auch schon echt gerne, es macht ihm endlich spaß, das war vorher nicht so! die portionen hat er auch im griff, also durch die kapseln ist er schneller satt und hört dann auch auf, sich was auf den teller zu laden. du hast recht, auch gesundes essen kann zuviel sein.
 
Oben