1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Welches Fahrzeug benutzt ihr?

Dieses Thema im Forum "Fahrzeuge, Verkehr + Transport" wurde erstellt von FlowerFriend69, 26 Dezember 2012.

  1. FlowerFriend69

    FlowerFriend69 Neues Mitglied

    Hallo, ich bin neu im Forum und wollte Fragen mit was ihr euch fortbewegt?


    Also ich fahre unter der Woche fast nur Fahrrad und am Wochenende auf der Nordschleife meinen C63 AMG


    LG
     


  2. Harnfried Harndrang

    Harnfried Harndrang Neues Mitglied

    C63 AMG ? Ist das ein neu entwickeltes E-Bike ?, klingt interessant, mehr Informationen dazu und ein Foto, sofern du das CO" neutral fotografieren kannst wären schön.
     
  3. FlowerFriend69

    FlowerFriend69 Neues Mitglied

    [​IMG]

    Ich finde: wenn ich unter der WOche mit dem Fahrrad CO2 einspare kann ich doch am Wochenende die CO2-Sau spielen? Das ist für mich ein gewisser Ausgleich oder bin ich dort nicht im Recht?
     
  4. Harnfried Harndrang

    Harnfried Harndrang Neues Mitglied

    Habe mir nun ein klimaneutrales Fahrzeug zugelegt, mit dem ich sehr viel CO2 einsparen kann, sehet selbst.
    [​IMG]

    Produziert wurde es in der Klimaneutralen DDR, unter Einhaltung der Umweltschutzbestimmungen und unter Einbeziehung der Nachhaltigkeit.
     
  5. milch

    milch Neues Mitglied

    Weiß nicht ob Dir FlowerFriend so ein Diesel wie in Smudo fährt, nicht zu langsam ist aber so geht es mit Salatöl, schnell und fast CO2 neutral.
     
  6. FlowerFriend69

    FlowerFriend69 Neues Mitglied

    Also, ich setzte bei diesem Sport auf großvolumige Motoren, da ich nur Sprint rennen fahre. Diese ökologisch Korrekte Salatöl-Kiste wird nur bei 24h Rennen genutzt, also leider nichts für meine Absicht. Ich werde demnächst ein neues Projekt beginnen: das Wood-Bike
     
  7. milch

    milch Neues Mitglied

    Hmm, weil es Dir sicher auch ums Gewicht geht, wird Gas sicher auch nicht das Richtige sein. Aber Bioalkohol ist ein guter Ersatz für Benzin. Ja,ja, viele sind auch nicht von E10 begeistert. Aber in anderen Ländern wie z.B. Schweden ist das kein Thema.
     
  8. Sylvia86

    Sylvia86 Neues Mitglied

    Hi Flower,

    entschuldige meine Unwissenheit, aber wer oder was ist denn ein Wood-Bike?
     
  9. Sonne

    Sonne Neues Mitglied

    Fahre Hauptsächlich Fahrrad und wenn es notwendig ist benutze ich den öffentlichen Nahverkehr!
     
  10. Martie

    Martie Neues Mitglied

    Meine ganze Familie hat Nissans: Mutter fährt mit Nissan Almera und mein Vater hat Nissan Primera. Das sind sehr gute Autos, muss ich sagen. Ich würde mich auch Nissan kaufen (für mich wurde aber Micra reichen ;-)) Mein Onkel hat letzter Woche sein Auto zum Werkstatt von Roswitha Schmidt in Berlin repariert lassen. Etwas war nicht in Ordnung mit den Reifen. Jetzt ist schon alles gut. Wenn jemand also Adresse von guter Autowerkstatt braucht, kann man es hier finden. Ausserdem fahren wir auch alle sehr gerne Rad, besonders wenn draussen warm ist (also Frühling, Sommer, manchmal auch im Herbst). Wir machen so kleine Familienausflüge ausserhalb der Stadt. Ein schönes Zeit mit der Familie :)
     
  11. lebenslust

    lebenslust Mitglied

    In unseren ländlichen Gebirgsregionen sind die Wege mit dem Rad schwieriger, öffentliche Verkehrsmittel sehr rar und das Auto ein Muß. Dennoch - mein Seat 1,2 ist kein großer Spritfresser und kommt bei gedämpfter Fahrweise auch mit 5,5 bis 6 Litern Benzin aus. Dennoch kann man nicht von Effizienz sprechen, wenn nur rnd. 5 % der eingesetzten Energie auf die Straße kommt.
     
  12. Ghostrider

    Ghostrider Neues Mitglied

    Fahrrad und Öffis, in Wien geht das. Oder auch den Zug. Auto hab ich keines.

    - - - Aktualisiert - - -

    Fahrrad und Öffis, in Wien geht das. Oder auch den Zug. Auto hab ich keines.
     
  13. Moorblume

    Moorblume Neues Mitglied

    Ich gehe viel zu Fuß, wenn es wieder etwas wärmer wird, nehme ich das Rad und ab und zu die Öffis oder ich fahre bei einem Kumpel mit im Auto.
     
  14. mopac

    mopac Mitglied

    Ich fahre einen Toyota Prius 2nd Gen und nutze den nur zum in die Arbeit fahren, Einkaufen und für Strecken die sich nicht vermeiden lassen. Wenn ich könnte würde ich das Auto abschaffen. Das Fahrrad bringt mich sonst überall hin.
     
  15. kidoo

    kidoo Mitglied

    ich eigentlich mit allen mal auto, mal fahrrad, mal motorad, mal jetpack, eigentlich alles was grad auf der straße fährt wenn ich keinen farbaren untersatz habe
     
  16. megagreen

    megagreen Neues Mitglied

    fahre meist mit dem MTB aber auch mit zug und ein, zwei mal im jahr mit flugzeug, aber keine kurzstrecken!
     
  17. Regenwurm

    Regenwurm Neues Mitglied

    Also bei weiteren Strecken bevorzuge ich mein Fahrrad oder aber den ÖPNV. Ansonsten tragen mich meine Füße zuverlässig von A nach B - das tut nicht nur der Umwelt gut, sondern auch der Gesundheit ;)
     
  18. elasmoka

    elasmoka Neues Mitglied

    Ich bewege mich nur mit dem Fahrrad und bei schlechtem Wetter mit ÖPNV fort.
     
  19. kidoo

    kidoo Mitglied

    Jetzt mal im ernst, ich hab ein Peugeot 207 :) Ist ganz Kompakt und gut, und vor alles sparsam :)
     
  20. moni_sandi

    moni_sandi Neues Mitglied

    In der Woche nutze ich gewöhnlich Bus und Bahn, am Wochenende fahre ich Auto (Renault Clio). Für nächsten Sommer werde ich mir aber definitiv ein Fahrrad zulegen und mehr auf das Auto verzichten.
     
  21. storm

    storm Mitglied

    Hallo

    Privat fahren wir einen GLS Mercedes, den Nutzen wir aber auch nur wenn es um längere Strecken geht, sonst haben wir noch eine kleine süße A Klasse. Da wir aber bald im Urlaub sind, haben wir uns aus Deutschland aus ein Auto gemietet. Bei cardelmar haben wir dann auch super Angebote gefunden und Gutscheine einlösen können. Haben uns einen tollen kleinen Fiat gemietet :d

    Die öffentlichen benutzen wir eigentlich nicht, da stehen halt einfach 2 Autos vor der Tür :)
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15 Januar 2017
  22. donquichote

    donquichote Neues Mitglied

    Zur Arbeit fahre ich immer mit meinem Fahrrad oder bei Glätte und Schnee nehme ich die öffentlichen Verkehrsmittel.
    Ich besitze schon seit längeren kein Auto mehr. Kostet zu viel und schädigt nur die Umwelt.
     
  23. Ich fahr auch mit dem Rad zur Arbeit. Kann halt nicht jeder machen, klaro, bei mir sind's nur 3km oder so. Das mach ich i.d.R. bei jeder Temperatur und auch bei Schnee. Nur wenn's zu glatt ist, so wie am Die und heute (Spiegeleis), dann lass ich mich schnell von meiner Frau fahren. Wir haben nur ein Auto, geht nicht ohne mit drei Kindern. Ein zweites wär unnötig und viel zu teuer. Hoffe, dass das noch lang hält.
    Als Nachfolger schwebt mir so ein Elektroauto von Tesla vor. Die haben, denk ich, einen besseren Weg eingeschlagen, indem sie parallel zu den Autos auch die Tankstellen dafür ausrollen. Da gibt's schon etliche in Dtl. und Europa. Damit vermeiden sie das Henne-Ei-Problem, das alle anderen Auto-Hersteller haben - alle anderen wurden aber gefragt, hab ich mir bei einer Roadshow von denen mal sagen lassen. An den Superchargern wollte sich keiner beteiligen. So verschläft die deutsche Auto-Industrie die Zukunft ... Dieser Plan hängt nur am Preis. Aktuell ham die Modelle, die in jeder Hinsicht familientauglich aussehen - bis auf den preis ;-)
     
  24. LenniWalter

    LenniWalter Neues Mitglied

    Hi
    Fahr doch bitte einen Tesla Model S.
    Hat sowieso eine schnellere Beschleunigung ;)
    Liebe Grüße
     
  25. Hallo,

    den Tesla Model S hab ich kürzlich in so einem Showroom in Nürnberg gesehen. Sieht recht gut aus und ist sicherlich recht flott, das Ding. Nur preislich nicht ganz meine Kragenweite und auch nicht wirklich familiengeeignet ;-) Aber laut Aussage der Händler *schmunzel* sollen ja in den nächsten Jahren deutlich günstigere Modelle für den Massenmarkt rauskommen - und auch die Entwicklung in Deutschland kommt so langsam in die Gänge ... Ich bin gespannt, was sich da in den nächsten Jahren tut - von der Endlichkeit der Ressource Erdöl merkt man ja am Benzinpreis leider nicht wirklich was - das wird mal teurer und mal billiger, das hängt von ganz anderen Faktoren ab. Ich fürchte halt, wenn das Benzin nicht bald erheblich teurer wird, werden sich die Anreize, ein Elektroauto für den entspr. Mehrpreis zu kaufen, noch in Grenzen halten, weil sich der Mehrpreis fürs Nicht-tanken-müssen momentan nur für Extremstvielfahrer rentiert ...
     
    jaanaVogel gefällt das.
Die Seite wird geladen...