1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Was wurde eigtl. aus den Methanblasen im Nordmeer?

Dieses Thema im Forum "Umweltschutz, Naturschutz + Klimaschutz allgemein" wurde erstellt von Bio_Logisch_oder_was, 27 März 2017.

  1. `Weiß nicht genau, in welchem Meer das war - irgendwo an der Küste von Sibirien, glaub ich. Da hab ich vor einiger Zeit eine Doku gesehen über so riesige Methanblasen, die da unter dem Meeresboden liegen, im Permafrostboden - der immer mehr aufzutauen droht, wie man ja immer wieder hört, weil das zu vielerlei Problemen führt ...
    Davon hat man dann irgendwie nicht mehr viel gehört. Das könnte ein großes Problem werden, weil Methan ein noch viel stärkeres Klimagas ist als CO2.
    Es könnte aber auch eine Lösung für viele Probleme werden, wenn es gelingen würde, da so was wie Öl-Plattformen drüberzubauen, die das Methan kontrolliert absaugen oder einfach auffangen und an Land leiten.
    Weiß da einer was drüber?
    Gruß,

    Bio
     


Die Seite wird geladen...