1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Stromverbrauch von Handys in CO2 umrechnen

Dieses Thema im Forum "Energie, Strom + Kraftwerke" wurde erstellt von Bio_Logisch_oder_was, 2 März 2020.

  1. Apropos - die Idee kam mir in dem Thread "Strom aus Luftfeuchtigkeit" beim Nachdenken zum Thema Handy:
    Gibt es eigtl. eine App - oder WebSite oder eine irgend geartete Übersicht - aus der hervorgeht, wie sich der eigene CO2-Fußabdruck verändert durch eine Akkuladung (ich denke da vornehmlich ans Handy)? Unter Voraussetzung des in Dtl. allgemein üblichen Strommixes halt.
    Klar, man lässt einen handy-Akku selten ganz leerlaufen, soll man ja auch nicht. Aber man könnte ja grob rechnen, dass man bei 30% nachläd, also 70% der Akku-Kapazität verbraucht (die ja mit der Zeit auch etwas sinkt, naja, Ungenauigkeit) und das einmal am Tag oder alle zwei Tage. Das gäbe wahrscheinlich ein eher weniger schönes Bild. Wenn man das dann wiederum umrechnet in die Kosten von Kompensationsmaßnahmen, könnte man sich von dem Geld vermutlich auch locker ein großes Solarpanel kaufen, um die Handys damit zu laden. Natürlich würde das Ergebnis dieser Rechnung auch noch von den eigenen Prioritäten und Maßstäben abhängen und wieviel einem ein eingespartes kg CO2 wert wäre.
    <=> Im Grunde bin ich mir auch ohne Rechnung ziemlich sicher, dass sich das relativ schnell amortisieren würde. Ich glaub, das setz ich mir auf meine Projekt-Liste. Ich muss mal schauen, was es da an Angeboten am Markt gibt. Vielleicht hat ja jemand schon so was und/ oder kann eins empfehlen?
     


Die Seite wird geladen...