1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Leitungswasser selbst "aufsprudeln"?

Dieses Thema im Forum "Lebensmittel, Ernährung + Rezepte" wurde erstellt von Bio_Logisch_oder_was, 22 März 2018.

  1. Sagt mal, habt Ihr Erfahrungen mit diesen Sprudel-Apparaten, die Leitungswasser in Sprudelwasser verwandeln?
    Ich hab grad im neuen "Young Panda"-Magazin (WWF) meiner Tochter gelesen, dass man am besten Leitungswasser trinkt, weil "abgeflaschtes" Wasser 1000mal mehr Energie und Rohstoffe verbraucht in der Herstellung. Gut, meine Tochter trinkt eh fast ausschließlich Leitungswasser, das ist ja hier in Dtl. auch hervorragend in der Qualität.
    Meine Frau trinkt auch sehr viel Wasser, aber eben Sprudel, da kommt Leitungswasser nicht infrage - außer mit so einem Sprudel-Apparat. => Daher meine Frage. Lohnt sich das? Preislich sicherlich, die Patronen kosten ja nicht viel. Ich denke, es ist wichtig, dass man irgendwo in der Nähe die Patronen wiederbefüllen lassen bzw. austauschen kann, oder?
    Danke schon mal!
    Gruß,

    Bio
     


  2. Greeny

    Greeny Neues Mitglied

    Hallo!
    Wir haben im Büro auch so einen Automat.. der Spezialist bin ich hier sicherlich auch nicht aber ich denke dass es so ähnlich funktioniert wie du es beschreibst... wobei bestimmt nicht jeder dieser Automaten die gleiche Funktionsweise hat. unserer bei der Arbeit funktioniert tatsächlich mit so Patronen die glaube ich auch etwas ausreichen. danach muss man sie austauschen. finde es eigentlich eine ganz gute Lösung, aber vl kann jemand noch was dazu sagen hier. LG
     
  3. innerekraft

    innerekraft Neues Mitglied

    Hallo, bin neu hier. Mein Name ist Serina Karin Simon. Das Thema Wasser ist für mich auch sehr interessant. Ich habe lange Jahre wenig Wasser getrunken, dann einige Jahre ausschließlich Leitungswasser (Raum Bad Kreuznach). Dieses habe ich jedoch nicht so sehr gut vertragen, bekam häufig eine krustige Nase. In unserem Haushalt hatten wir dann eine Osmose-Anlage. Einige Jahre lang trank ich dieses Wasser gerne, irgendwann ging es jedoch nicht mehr. Nach Umzug in die Trierer Gegend konnte ich mich mit dem Trinken von Leitungswasser wieder anfreunden und die krustige Nase verschwand. Eine Freundin von mir hatte auch für ihre Kinder einen Sprudler von Kitchen Aid mit dem sie recht zufrieden war. Im Internet gibt es einige Testberichte über die besten Wassersprudler (2018 und 2019). Da kann man bestimmt fündig werden. Allerdings ist zu beachten, dass Sprudelwasser durchaus auch Aufstoßen verursachen kann. Ich persönlich trinke am liebsten basisches Wasser, welches einen ph-Wert von 7.5 bis 9 hat. Dieses bekommt mir am besten und hilft auch gegen die mittlerweile weit verbreitete "Übersäuerung". Vor allem schmeckt mir seit dieser Zeit, in der wir das Gerät nutzen, (gut 2 Jahre) Wasser endlich richtig gut.
     
Die Seite wird geladen...