1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Hat jemand ein Pavillon ?

Dieses Thema im Forum "Haus + Wohnung" wurde erstellt von storm, 27 August 2016.

  1. storm

    storm Mitglied

    Lieben Gruß !

    Wir suchen seit knapp 2 Wochen nach einem schönen Holz Pavillon für unseren Garten.
    So, dass ist ja auch schön und gut aber wir wissen nicht wo wir kaufen sollen - online oder im Laden ? Viele bekannte haben uns zu Butenas butenas.de/pavillons.html geraten. Dort haben wir uns auch schlau gemacht und paar Pavillons finden können.

    Jedenfalls möchten wir auch eure Meinungen zu der ganzen Sache hören. Worauf achtet man denn bei so einem Kauf und wer von euch hat einige Infos zum Kauf ?
     


  2. Bromosel

    Bromosel Mitglied

    Hallo,
    ich habe gerade ein Selbstbau-Schuppen-Projekt hinter mir, daher kann ich Dir vielleicht mit Rat helfen.
    Unser Schuppen hat eine Grundfläche von ca. 4,5 x 5 Meter und ist ca. 4,5 Meter hoch. Das Dach ist ein 45° Grad Satteldach.
    An neuem Holz haben wir 3 Pfetten und 20 Sparren neu gekauft. Kostenpunkt: 700 Euro.
    Die restliche Konstruktion haben wir aus gutem angesammelten "Hausabriss-Holz" errichtet. Die ausgemusterten Hölzer wandern bald in den Kamin.
    Zur Info:
    Der jetzt neu gebaute Schuppen ersetzt einen gleichgroßen Vorgängerbau, der etwa 100 Jahre alt gewesen sein dürfte.

    Bei dem 4,00 x 5,00 Meter Pavillion denke ich, daß der Preis in Ordnung geht. Die 3,00 x 3,00 Meter Variante ist mir zu teuer geraten.

    Gruß,
    Dirk
     
  3. Sunny

    Sunny Mitglied

    Hallo Storm,

    ich habe vor einigen Jahren auch nach einem Pavillon oder ähnlichem für unsere
    Sitzecke gesucht.

    Zunächst habe ich einen Sommer - um zu testen, ob es uns überhaupt gefällt, genutzt wird
    und was bei der Nutzung so für Dinge auffallen, die wir berücksichtigen sollten- einen
    billigen Zeltpavillon aufgebaut.

    Nachdem klar war, dass das klasse ist und viel genutzt wird, habe ich gesucht:

    bei Pavillons, Wintergärten etc.

    Bei der Zeltnutzung zeigten sich verschiedene Dinge:

    Es musste absolut sturmsicher sein (also richtig sturmsicher).

    Das Dach sollte Licht (Sonne) durchlässig sein für kältere Tage, aber so geschützt, dass es
    bei praller Sonne darunter nicht zu heiss wird.

    Bei Traumwetter wollte ich keine Wände, bei Wind und/oder Regen wahlweise zur Wetterseite
    oder rundum Schutz und bei einer Fliegenplage ebenso.

    Da ich in der Marsch am Rand zum Moor lebe, arbeitet der Boden ständig.
    Es musste also die Bodenbewegungen schadlos mitmachen, damit mir nichts reisst.

    Bei sämtlichen Pavillion- und Wintergartenmodellen, die ich mir angeschaut habe,
    waren einzelne oder mehrere der Dinge nicht erfüllt und sie waren sehr, sehr teuer.

    Letztendlich habe ich mich für ein Carport! entschieden.

    Aus Holz, mit angeschrägtem Flachdach aus durchsichtigen, leicht abgetönten
    Wellplatten mit Regenrinne.

    An den vier Pfosten stehen Pflanzkübel mit Efeu, der sich langsam hochrankt und
    an einem Pfosten ein Wasserfall mit Regentonne (wo das Regenwasser runterrauscht).

    Über und unter dem Dach ist ein Netz gespannt, in das der Efeu rein klettert.

    Dann habe ich vier Windschutznetze aus dem Stallbau passend zugeschnitten bestellt, die ich jetzt
    jederzeit mit wenigen Handgriffen an einzelnen Seiten oder rundum anbringen kann.

    Das Teil hat sich super bewährt und wird rund ums Jahr bei jedem Wetter täglich genutzt.

    LG
    Sunny
     
  4. seti

    seti Mitglied

    Da sind doch super Infos dabei
     
Die Seite wird geladen...