1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Frankreich kauft CO2-Strom aus Deutschland

Dieses Thema im Forum "Energie, Strom + Kraftwerke" wurde erstellt von Joaquin, 29 Januar 2009.

  1. Joaquin

    Joaquin Administrator Mitarbeiter

    Frankreich rühmt sich mit seinen 58 Atomkraftwerke einen "sauberen" Strom erzeugen zu können. Tatsächlich ist es nun diesen Winter so gewesen, dass die Franzosen wegen der Kälte so viel Strom verbraucht haben, dass selbst das frühzeitige Abschalten ihrer Monumente nicht mehr ausgereicht hat und sie Strom importieren/kaufen mussten. Hier hauptsächlich Strom aus Deutschland und diesen hauptsächlich aus Kohlekraftwerken.

    Kohlekraftwerke gelten nicht gerade als die saubersten Stromerzeuger und führen zu einer schlechten CO2-Bilanz. Jedoch nur für Deutschland, den hier wird ja der Strom erzeugt, egal wohin er exportiert und verbraucht wird.

    Dies ist eine Vorgehensweise bei der CO2-Berechnung, die auch Greenpeace kritisiert.

    Aber da sich so nichts ändert, kann sich Frankreich mit seinen Atomreaktoren weiterhin als saubere Stromnation rühmen, anstatt endlich mal dafür zu sorgen, dass in Frankreich Häuser und Wohnungen so weit isoliert werden, dass deren Energiebedarf im Winter sinkt. Denn weil es eben nicht so ist, wird halt mit zusätzlichen Elektroheizungen und Radiatoren geheizt und das packen dann zur Zeit auch nicht die 58 Atomreaktoren in Frankreich.
     


Die Seite wird geladen...