1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Findet ihr dass die Lebewesen der Erde ausgerottet werden müssen?

Dieses Thema im Forum "Umweltschutz, Naturschutz + Klimaschutz allgemein" wurde erstellt von Irgendeindepp, 25 März 2014.

  1. Irgendeindepp

    Irgendeindepp Gesperrt

    Hallo zusammen

    Würde sehr gerne von euch erfahren ob ihr findet, dass die Lebewesen der Erde ausgerottet werden müssen?

    Liebe Grüsse
     


  2. Erdenkind

    Erdenkind Neues Mitglied

    Damit die Erde sich erholt? Meinst Du die Frage so?

    Dazu kann ich Dir nur sehr das Buch "Die Welt ohne uns" von Alan Weisman emfehlen. Ich habe es kürzlich gelesen und es war sehr interessant. Es geht in dem Buch darum, was auf der Erde geschehen würden, wenn die Menschen einfach so von heute auf morgen von der Erde verschwinden.
     
  3. Irgendeindepp

    Irgendeindepp Gesperrt

    Nein ich will von dir Wissen ob du die Ausrottung der Lebewesen befuerwortest oder nicht?
     
    Zuletzt bearbeitet: 26 März 2014
  4. Ghostrider

    Ghostrider Neues Mitglied

    Du meinst die Ausrottung der Tiere und Pflanzen durch den Menschen oder was? Was meinst du mit ausgerottet werden müssen?
     
  5. Irgendeindepp

    Irgendeindepp Gesperrt

    Ja findest du dass die "Tiere und Pflanzen" alle ausgerottet werden muessen?
     
  6. mopac

    mopac Mitglied

    Sicher nicht! Wieso sollten die ausgerottet werden müssen? Kann mir nur vorstellen das du mit deiner Frage auf etwas hinweisen möchtet. Der Mensch macht die Natur kaputt, nicht umgekehrt. Und naja, Tiere und Pflanzen sind Natur. Und ohne selbige wäre der Planet ein großer Stein mit Wasser drauf.
     
  7. Irgendeindepp

    Irgendeindepp Gesperrt

    Wenn das so waere wieso tut ihr dann nichts dagegen.
     
  8. Irgendeindepp

    Irgendeindepp Gesperrt

    Wenn die Tiere sehen was ihr mit dem Planeten macht wegen dem Christentum muessen die grad kotzen.

    - - - Aktualisiert - - -

    In jeder Religion vor dem Judentum wurde die Natur geliebt. Wie koennte man sie nicht lieben und respektieren, die Natur von der wir kommen. Wenn es fuer das Gute gemacht ist geht das ja gar nicht anders. Dann kam das Judentum und Christentum und in nur 2000 Jahren wurden fast alle Lebewesen ausgerottet.

    Diese Webseite ist ein anderer laecherlicher Versuch die Schuld des Vatikans und Christentums und Monotheismus zu vertuschen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 14 April 2014
  9. Joaquin

    Joaquin Administrator Mitarbeiter

    Ich bezweifle, dass irgendjemand auf der Welt alle Religionen kennt, welche davor waren und wie ihre Inhalte und Einstellungen waren.

    Nur gut, dass in dieser kurzen Zeitspanne von 2000 Jahre nichts anders passiert ist, was für die Ausrottung von Lebewesen verantwortlich sein kann, als die Entstehung von Religionen. Im übrigen hat das Judentum eine zeitliche Relevanz von 3000 Jahren. Was haben deine ausgiebigen Recherchen ergeben, was in diesen 1000 Jahren zuvor so mit der Umwelt aufgrund des Judentums geschehen ist?
     
  10. storm

    storm Mitglied

    Auf keinen fall !
     
  11. Irwinja

    Irwinja Neues Mitglied

    Also wenn man es so sieht... dann ist die Schlange an der Ausrottung aller Lebewesen und zerstörung unserer Erde schuld.
     
Die Seite wird geladen...