1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Energiesparen und Umwelt schonen dank recycling Verpackung

Dieses Thema im Forum "Energie, Strom + Kraftwerke" wurde erstellt von CaroS, 15 April 2016.

Schlagworte:
  1. CaroS

    CaroS Neues Mitglied

    Hallo an Alle,

    ich bin Überrascht was das Thema Verpackung für unsere Umwelt bedeutet. Der LED Lampen Hersteller LEDON hat die Verpackung auf recycling Karton umgestellt und spart dadurch jährlich 22 Tonnen CO2! Dadurch steht LEDON nicht nur zu seinem Image weniger Energieverbrauch, sondern reduziert auch noch die eigenen CO2 Emissionen. Das finde ich Top!

    Aber jetzt mal ehrlich, ist das normal dass Firmen durch Verpackung so extrem viel CO2 ausstoßen?
    Da erinnere ich mich gerne an die Kaubonbons meiner Kinder, die in einer großen Tüte verpackt sind und zusätzlich nochmal jedes einzeln in einem eigenen Papier, das muss doch nicht sein.
    Gibt es da irgendwelche Statistiken was man mit recycling Produkten an CO2 einsparen könnte?
    Und wie sieht es mit dem Energieverbrauch aus, benötigt man zur Herstellung von recycling Papier mehr oder weniger Energie als für normales?
    Wäre super wenn da jemand einen Link oder einen Tipp hat, wo man solche Informationen her bekommt :)
    Vielleicht denken ja noch mehr Hersteller um, um unseren wertvollen Baumbestand zu schützen....

    Liebe Grüße und schonmal Danke,
    CaroS
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15 April 2016


  2. Hallo,

    ist zwar schon etwas her, aber trotzdem: Ich glaube, die Verarbeitung von Recycling-Papier spart sowohl Energie als auch Wasser, da das Papier ja im Grunde schon da ist und nicht von Grund auf hergestellt werden muss.
    Warum viele Produkte - Bonbons sind ja nur ein Beispiel, ist ja bei Schoko-Croissants etc. dasselbe, tw. auch bei !Zeitschriften! - wieso um alles in der Welt verpackt man die Dinger wie etwas, was verderben kann - das ist mit normalem Menschenverstand oftmals nicht erklärbar. Mag oberflächlich betrachtet hygienischer sein als wenn sich die Bonbons oder die Schokocroissants berühren, aber naja ...
    Genauere Informationen dazu sind wohl schwer zu kriegen - das doppelte Verpacken bestimmter Dinge folgt wohl anderen, nicht rein betriebswirtschaftlichen Überlegungen - es verursacht ja mit Sicherheit auch Kosten - somit besteht kein reales Interesse, diese Vorgehensweise vom Ressourceneinsatz her mit Alternativen zu vergleichen ...

    Cool finde ich auch, dass manche Unternehmen - irgendso ein Camping-Laden macht das bspw. - ihre Prospektlein einfach außen zusammenkleben, frankieren und sich so das Kuvert sparen - warum machen das nicht mehr? Wenn keine Geheimnisse drinstehen bzw. wenn es sich um Prospekte oder Flugblätter handelt, besteht doch kein Grund, warum das nicht offen lesbar in die Post kommen dürfte ...

    Tja - im Zweifelsfall steht hinter solchen Dingen, die bei genauerer Betrachtung eigtl. keinen normalmenschlichen Sinn ergeben, meistens eine Lobby ...
     
Die Seite wird geladen...