1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Umstieg auf Wärmepumpe - Wie viel kostet eine neue Wärmepumpe? Erfahrungen?

Dieses Thema im Forum "Energie, Strom + Kraftwerke" wurde erstellt von EmmiB, 3 Januar 2020.

  1. EmmiB

    EmmiB Mitglied

    Wir haben ein Ferienhaus auf dem Land. Das Haus wird mit einem Kamin geheizt und hat noch eine Fußbodenheizung, die mit Strom betrieben wird. Nicht so wirklich intelligent geregelt da es erstens sehr lange Dauert bis das Haus auf Temperatur kommt und es zweitens sehr viel kostet das Haus so zu heizen. Deshalb wollen wir dort jetzt eine Wärmepumpe einbauen lassen.
    Kann jemand vielleicht ungefähr einschätzen wie viel eine neue Wärmepumpe kostet?
    Hat vielleicht jemand Erfahrungen damit und hat selbst auf eine Wärmepumpe umrüsten lassen?
    Ich hätte vor jetzt im Frühjahr dann zu einigen Messen rund um die Themen Bauen und Wohnen zu fahren, möchte dort aber vollkommen uninformiert auftauchen;)
     


  2. euphorbia

    euphorbia Mitglied

    Ein fertiges Haus besitzen wir noch nicht, aber wir werden relativ bald bauen und haben uns deshalb auch schon mit dem Thema Heizung beschäftigt. Eine Elektroheizung halte ich auch eher nur für eine Notlösung, nicht nur wegen der Kosten, sondern auch wegen der Energieverschwendung. Wenn ihr aber ohnehin schon eine Fußbodenheizung habt, sollte das ein Plus sein, was das Umrüsten angeht. Was die Kosten angeht, kann man nichts genaues sagen. Wir waren auf Baumessen und haben uns von namhaften Herstellern wie Vaillant beraten lassen und die können auch nur grobe Angaben machen. Weil es eben immer auch darauf ankommt, welche Art von Wärmepumpe es werden soll. Habt ihr da schon Vorstellungen?
     
  3. EmmiB

    EmmiB Mitglied

    Ja eben, es ist eben pure Energie- und Geldverschwendung. Das ist dann letztlich auch der Grund wieso wir nicht mal eben über das Wochenende ins Ferienhaus fahren. Erstens kostet es einfach zu viel das Haus aufzuheizen, zweitens dauert es bis wir wegfahren. Da hat man dann eigentlich nur im Sommer was davon. Dabei ist die Gegend auch im Winter sehr schön und wir wollen da halt dann auch das restliche Jahr hinfahren.
    Ich träume halt davon, dass ich zu Hause beim Wegfahren nur per App die Heizung anstelle und zwei Stunden später wenn wir ankommen ist schon alles wohlig warm;)
    Ja wenn man die Fußbodenheizung einfach so umstellen kann, wäre das natürlich super.
    Naja im Grunde ist uns die Art der Wärmepumpe egal, da legen wir uns nicht fest. Es soll halt zum Haus passen. Es ist halt doch sehr groß und hat viel Wohnfläche. Wie es da um die Dämmung aussieht, weiß ich leider auch nicht. Ist ein altes Bauernhaus auf dem Land.
    Ja so Messen sind wohl ein guter Anlaufpunkt. Oder eben direkt zu einen Hersteller.
    Seid ihr denn dahingehend mit eurer Planung fertig?
    Für was habt ihr euch entschieden bzw. was wäre das beste in eurer Situation?
     
Die Seite wird geladen...