Nachhaltiges Investment - wie sind eure Erfahrungen?

EmmiB

Mitglied
Das ist leider nicht selbstverständlich. Wenn dir eine Firma ihre Produkte verkauft, hat sich es für die Firma erledigt. Warum glaubst du ist geplante Obsoleszenz denn sonst ein Problem?
Wenn dir jemand etwas vermietet, dann gibt er nicht alle Verantwortung an dich ab. Hier interessiert es die Firma mehr, was ich nach dem Kauf noch tut. Hier ist geplante Obsoleszenz plötzlich kein Thema mehr. Sagt mir, vieles könnte länger halten wenn der Verkäufer länger dafür haftet.
Hohe Hallen erschweren den Austausch natürlich. Das muss man natürlich auch in die Kalkulation einberechnen.
 

libelle

Mitglied
Vielen Dank für die weitere Rückmeldung! Ja, bei einem Kauf ist das natürlich nicht im Interesse des Verkäufers. Aber ist es bei einer Vermietung theoretisch machbar, die Nutzung der LED Leuchten so zu regeln, dass diese so effizient wie möglich ist? In den eigenen vier Wänden ist das relativ einfach, bei Tageslicht schaltet man das Licht aus und umgekehrt. Bei großen Hallen stelle ich mir das komplizierter vor. Und wie viel Zeit muss man vom Ausfall und die Information an den Vermieter bzw. bis zum Austausch einkalkulieren?
 

EmmiB

Mitglied
Naja was heißt effizient? Sicherlich habe ich auch in hallen einen Ein- und Ausschalter. Aber es gibt ja gerade in dem Bereich Vorschriften zu beachten. Da kann ich nicht einfach das Licht ausschalten weil draußen die sonne scheint. Manche Hallen haben ja nicht mal Fenster.
Wie schnell der Austausch geht, hängt wohl davon ab wer den Austausch macht. Ich habe von der Deutschen Lichtmiete gelesen, dass sie mit Elektrikern vor Ort zusammenarbeiten. Wenn du dann einen dieser Elektriker in der Umgebung hast, geht das sicherlich sehr schnell.
 
Oben