1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Mikroplastik in der Luft

Dieses Thema im Forum "Umweltschutz, Naturschutz + Klimaschutz allgemein" wurde erstellt von Bio_Logisch_oder_was, 16 August 2019.

  1. So, jetzt ist es also amtlich - so mehr oder weniger - war ja vorher schon mal nachgewiesen worden, glaub ich, dass auch im Schnee an den Polen Mikroplastik zu finden ist - womit gleich mal die erste große Unsicherheit kommt - Mikroplastik ist nicht nur eins, oder? Da gibt es vermutlich beliebig viele Arten, auch wenn alle aus Erdölbestandteilen bestehen - somit sind die Wahrscheinlichkeiten, was das in lebendem Gewebe anstellt, völlig unwägbar. Das tritt ja nicht nur in direkten Kontakt mit dem Gewebe, sondern mglw. auch in Wechselwirkung mit den Mikroorganismen, die im menschlichen Körper leben - wenn diese das überhaupt aushalten ..
    Bei einigen Tierarten ist nachgewiesen, was für schädigende Auswirkungen es hat. Dass es im Menschen nichts macht, ist von nahezu verschwindend geringer Wahrscheinlichkeit. Da kommt auf unser Gesundheitssystem mit Sicherheit noch was zu ...
    Bin mal gespannt, was aus der Idee dieses 19jährigen Iren wird, das Mikroplastik irgendwie mittels einer magnetischen Flüssigkeit aus dem Wasser zu filtern ... aber an welcher Stelle im Kreislauf (Flüsse oder Meer oder ...) sollte man da ansetzen?
    Tja ... bin mal gespannt, was das noch wird ...
    Gruß,

    Darth_Bio
     


Die Seite wird geladen...