1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Liebe Grüße aus Leipzig!

Dieses Thema im Forum "Mitglieder Ecke" wurde erstellt von dogfriend, 6 Juni 2012.

  1. dogfriend

    dogfriend Neues Mitglied

    Ich hab mich hier heute neu angemeldet, werde aber sicherlich ein lesendes und fragendes Mitglied sein. Warum bin ich zu euch gekommen... Ich halte zwei Hunde, deren Ernährung ich jetzt schon 6 Jahre weitgehend der Futtermittelindustrie vorenthalte. Dennoch muss (musste) ich leider, leider aus Kostengründen auf Fleisch aus dem Supermarkt zurückgreifen. Nun haben sich bei meinen inzwischen alten Hunden Krankheiten eingeschlichen. Die jüngere (fast 9) hat mit wiederkehrenden Hauterkrankungen zu kämpfen und die ältere hat nun Krebs. Ich (unwissend, da nicht vom Fach, was Biochemie u.ä. betrifft) erkläre mir das so: Ein Hund lebt 1/8 eines Menschenlebens, da er nur ca... 15 Jahre alt wird. Ich rechne mir dann aus, was uns Menschen im Alter erwartet, wenn wir konventionelle Dinge konsumieren. Dabei versuche ich realistisch zu bleiben und schaue, was ich gegen biologische Mittel eintauschen kann. Wenn ich dann höre, dass in Spülmittel Formaldehydabspalter enthalten sind, die in Verbindung mit Wasser Formaldehyd freisetzen, dann frage ich mich schon, welches Chaos ich durch mein Leben der Umwelt antue. Daher meine Vorgehensweise: So viel wie machbar ist, durch biologische Dinge zu ersetzen. Und da erhoffe ich mir hier weitergehende Hinweise und Tipps. Nun ist nicht Bio, wo Bio draufsteht.

    Seit Jahren kaufe ich nur saisonales Obst und Gemüse bzw. regionale Produkte, fahre viel mit dem Rad, laufe oder leihe mir Autos von Bekannten, wenn es sein muss, achte beim Putzmittel drauf, dass es Bio ist... aber ich denke, da geht noch mehr. Daher freue ich mich auf eure Anregungen. :)
     


  2. White Wolf

    White Wolf Neues Mitglied

    AW: Liebe Grüße aus Leipzig!

    Hallo Du!

    Ich selbst habe 3 Hunde :) Und wir füttern BARF. Das Fleisch bekommen wir hier aus der Region (Direkt vom Schlachter). Die Lebensdauer eines Hunde Hängt maßgeblich von der Körper große ab.

    Eine Dogge ist mit 10 Jahren schon sehr alt geworden während ich bei einem Spitz davon ausgehen kann, dass er wohl älter als 10 werden wird. Gerade bei kleineren Hunden ist auch 15 Jahre oder älter nicht so ungewöhnlich. Umso größer der Hund, umso unwahrscheinlicher wird ein so hohes Alter...
     
Die Seite wird geladen...