1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Laub richtig, ökologisch entsorgen

Dieses Thema im Forum "Pflanzenschutz, Flora + Garten" wurde erstellt von Joaquin, 12 November 2008.

  1. Joaquin

    Joaquin Administrator Mitarbeiter

    Gerade zu dieser Jahreszeit scheint für zahlreiche Hausbesitzer und andere nicht immer klar zu sein, wo man den nun mit dem Laub hin soll.

    Laub hat nichts im Restmüll verloren und sollte daher nicht in einer Restmülltonne entsorgt werden. Dafür gibt es Biotonnen oder den Komposthaufen. Das kompostieren von Laub im Garten ist natürlich zu bevorzugen. Zerkleinert kann der Laub im Garten sogar als Winterschutz für die Beete usw. dienen.

    Sollte der Laubhaufen jedoch plötzlich so groß werden, dass ein Kompostieren im eigenem Garten nicht mehr möglich ist, kann man diesen zwar auch je nach Stadt oft über den Hausmüll oder weißer Sack der Stadtreinigung bzw. Sonderabfuhr entsorgen, was aber aus ökologischer Sicht nicht sinnvoll ist. Hier ist es besser bei den Städten anzufragen, da zahlreiche Städte nd Gemienden eigene Recyclingmöglichkeiten für Laub anbieten welche diesen dann auch ökologisch vertretbar verwerten.
     


  2. Native

    Native Neues Mitglied

    In diesem Zusammenhang ist mir in diesem Jahr aufgefallen, dass die Bevölkerung bei der Beseitigung von Laub besonders fix ist. Sobald irgendwo ein Blatt fällt, schafft es dieses kaum noch bis zur Erde - zack, schon landet es in der Biotonne.

    Hut ab! So läßt es sich auf feuchten Gehwegen mit hohen Schuhen doch gleich viel besser laufen, ohne dass man ständig ausrutscht. Und auf der Straße ist das Bremsen auch nicht mehr so schwierig :D . Nice, nice....
     
  3. Joaquin

    Joaquin Administrator Mitarbeiter

    Also ich kenne Straßen, da liegt der Laub auch nach Wochen rum. Sind aber Straßen ohne Anwohner, wo die Stadt wohl für die Beseitigung verantwortlich ist. :roll:
     
  4. Native

    Native Neues Mitglied

    Tja - das ist eben der Nachteil von den sogenannten "Schleichwegen". Der kürzeste Weg ist nicht immer der schnellste... :D!
     
  5. Künstler H

    Künstler H Neues Mitglied

    AW: Laub richtig, ökologisch entsorgen

    Dem Namen dieses Forums nach, dürfte so eine Frage gar nicht erst gestellt werden.

    Laub lässt man liegen! Es fördert das Bodenleben und bringt Nährstoffe in den Boden!
     
  6. Miriama

    Miriama Neues Mitglied

    Da bei mir sehr viel Laub anfällt bringe ich große Mengen immer in den Wald.
     
  7. Tim1985k

    Tim1985k Neues Mitglied

    Tue ich auch , ab in den Wald . Schaden tut es niemanden .
     
  8. Das geht natürlich, wenn keine Schädlinge im Laub sind.
    Bei meinen Eltern im Garten ist leider in einem ziemlich großen Baum die "Miniermotte" drin, die kriegt man nicht wirklich raus und das Laub darf nicht mit dem anderen zusammen, sondern sollte verbrannt werden. Da bringen die jedes Jahr einige Autoladungen voll Laubsäcke zum Wertstoffhof. Der Rest kommt auf den Komposthaufen.
    Bei mir selbst im Garten ist nur ein Kirschbaum, da fällt nicht so viel an und der Wertstoffhof ist nur 300m entfernt ... es in den Wald zu bringen wäre aufwendiger, außerdem kann man dann am Wertstoffhof im Frühjahr dafür quasi umsonst Humus mitnehmen.
    Gruß,

    Bio
     
Die Seite wird geladen...