1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Günstiger Möbelkauf

Dieses Thema im Forum "Haus + Wohnung" wurde erstellt von kidoo, 3 Mai 2016.

  1. kidoo

    kidoo Mitglied

    Mal wieder so ne Frage wegen dem Möbelkauf :d Es gibt zwar schon einige aber ich komme irgendwie nicht zur Ruhe :/

    Und zwar ist es so, dass ich immer wieder neue Möbel Suche..möchte dafür aber nicht viel Geld ausgeben, aus diesem Grund suche ich immer nach einer günstigen Alternative.


    Unter anderem hat mit opti-Wohnwelt.ch sehr gute Angebote geboten. Wie ihr mich aber kennt - möchte ich auch eure Meinungen dazu hören oder wenigstens Erfahrungen oder Tipps :)


    Ist mir schon wichtig, dass ich günstig wegkomme :d
     


  2. seti

    seti Mitglied

    Hallo.

    Also viel Geld ausgeben ist relativ. Wenn man was besseres haben will, dann muss man auch damit rechnen, dass man mehr Geld ausgibt :) Ich zum Beispiel habe mir schon öfter mal Möbel im Netz bestellt, bin ja auch irgendwie bekannt dafür :d
    Auf jeden Fall war der letzte Shop den ich gefunden habe super gut, da hatte ich auch eine Menge toller Möbel gefunden. Der Möbel Discounter SB Mega Store hat tolle Preise geboten und auch die Auswahl war nicht von schlechten Eltern :p

    Wo hast du denn am Ende was bestellt und was für Eindrücke hast du machen können ? Also ich bin mit dem Kauf zufrieden.
     
  3. Bromosel

    Bromosel Mitglied

    Hallo,

    Warum suchst Du immer wieder nach neuen Möbeln?

    Gruß,
    Dirk
     
  4. kidoo

    kidoo Mitglied

    Hey Leute !

    Also, ich habe mir ja schon paar mal hier Infos geholt und mir wurde auch immer gut geholfen. Ich habe aber diesmal alleine gesucht und muss sagen, dass es ne Menge guter Quellen gibt. Ich habe mir bei dem Möbel Discount SB Mega Store verschiedene Möbel angeguckt und auch gute Preise gefunden.

    Am Ende war es dann auch der Shop bei welchem ich gekauft habe. Ich habe mir ein Sofa gegönnt, dann auch ein Teppich und ein Lowboard.

    Danke euch aber :)
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 2 Oktober 2016
  5. Bromosel

    Bromosel Mitglied

    Total kapitalistisch verseucht, dieses Forum hier...
    Schnallt das hier sonst noch ein User ausser mir ???
    Demnächst werde ich mich wieder auf immer und ewig davonmachen.

    Gruß,
    Dirk
     
  6. Joaquin

    Joaquin Administrator Mitarbeiter

    Augen zu und weg? Nicht gerade der konstruktivste Weg, Dinge zu verändern.
     
  7. Bromosel

    Bromosel Mitglied

    OK.
    Mir sind in diesem Forum schon einige - offenbar wirtschafts-indoktrinierte - Beiträge aufgefallen.
    Diese werden offenbar von den Moderatoren nicht angerügt oder gar gelöscht.
    Mir tauchen hier einfach zuviele Marken und Shops auf. Auf mich wirkt das wie Schleichwerbung.

    Ich möchte von den hiesigen Webseitenbetreibern gerne wissen, ob dies hier eine wirtschaftsunabhängige Plattform ist.
    Mit Bio und Öko haben trendige Möbel zum Sparpreis beispielsweise rein garnichts zu tun.
    Warum werden solche Beiträge nicht gleich in die Tonne gekloppt?
    Möbeldiscounter sind ökologisch definitiv bedenklich. Ebenso auch IKEA.
    Alter Witz:
    Frage: Ziehe 3x mit einem IKEA-Schrank um. Was machst du nach dem dritten Mal?
    Antwort: Du fragst auf der Gemeinde nach einem Termin für den Sperrmüll.

    Irgendwelchen - von der Wirtschaft eingeredeten - modischen Trends nachzulaufen ist ein ökologischer Irrweg.
    Mir ist es lieber, wenn ein Schrank derart stabil ist, daß er 20 Umzüge in seinen 150 Lebensjahren übersteht.
    Der Schrank bekommt zwar hier und dort seine Macken, aber er kann ohne Probleme weiter verwendet werden.

    Was macht man mit einen kaputten Billy-Regal von IKEA ?
    Hat schon jemand versucht, eine ausgerissene Press-Span Konstruktion zu reparieren? Wer macht sowas? Allerhöchstens Jugendliche im Experimentierfieber.
    Wenn dann endlich ein eigener Verdienst da ist, wird das alte Billy entsorgt und das gleiche Billy neu gekauft. Und so weiter.

    Dies ist nur ein Bruchteil dessen, was durch diese Möbel-Billigheimer an Müll anfällt.
    In anderen Bereichen sieht es haargenauso aus.
    Die Produktqualität sinkt und sinkt und sinkt und wird immer billiger, billiger, billiger.
    Und die gesetzliche Garantiezeit von 2 Jahren wird heutzutage gerade noch so überschritten.
    Warum funktioniert ein Grundig-Röhrenradio von 1961 immer noch und der 2013er DVD-Player macht jetzt 2016 nach 2,5 Jahren schlapp?

    Wen es interessiert:
    Geplante Obsoleszenz – Wikipedia

    Gruß,
    Dirk
     
  8. Joaquin

    Joaquin Administrator Mitarbeiter

    Das Thema wurde vor ein paar Tagen schon mal aufgegriffen: Vorstellung

    Der Terminus wirtschaftsunabhängig ist mir nicht ganz klar in diesem Zusammenhang, aber versuche einfach mal die Fakten darzulegen. Für Gäste wird automatisierte Werbung geschaltet und dies ist die einzige Einnahme, die ich für diese Plattform erwirtschafte. Diese trägt nicht einmal ansatzweise die Kosten, welche ich als Privatperson für diese Plattform komplett und über Jahre hinweg, alleine trage.

    Aber ein solcher Schrank kostet auch und wo einige gerne das Geld in andere Dinge investieren, müssen nicht gerade wenige, sich sehr gut überlegen was sie sich mit ihrem Geld überhaupt kaufen können. Man kann billig produzierte Möbel usw. verteufeln, aber wenn Menschen auf preiswerte Möbel zurück greifen, dann hat das für diese evtl. auch existenzielle Gründe. Selbiges gilt leider auch für Lebensmittel.
     
  9. Joaquin

    Joaquin Administrator Mitarbeiter

    Da dies hier mehr als Off-Topic ist, habe ich den Beitrag mal getrennt und findet sich nun hier: An den Admin
     
  10. kanade

    kanade Neues Mitglied

    Second Hand wäre doch auch eine Option? Meist sind die Möbel deutlich günstiger und Qualitativ kann man noch keinen großen Unterschied feststellen. Kaufe meine Möbel immer so...
     
Die Seite wird geladen...